30 Jahre Förderverein Stadtbücherei Jülich e.V.
1983 – 2013

 

In dieser Chronik ist die 30-jährige Geschichte des Fördervereins in drei Dekaden eingeteilt. Es ist Zufall, dass der 1. Vorsitz nach jeweils 10 Jahren gewechselt hat. Da das Engagement von Vorstand und Mitgliedern des Fördervereins seit seines Bestehens beispielhaft ist und auch weiterhin unvermindert anhält, kann an dieser Stelle nur in Auswahl der Einsatz des Vereins festgehalten werden. Die ausgewählten Beiträge belegen die Vielfältigkeit, Kreativität und den kämpferischen Einsatz des Fördervereins bei seiner Unterstützung der Stadtbücherei Jülich in den letzten drei Jahrzehnten.

 

Die ersten 10 Jahre: 1983 – 1993
Der Förderverein Stadtbücherei Jülich e.V.wurde im Februar 1983 gegründet. Anlass war die von der Stadtverwaltung Jülich beschlossene drastische Kürzung des Medienetats, mit welchem die Stadtbücherei ihre Aufgabe als Mittelpunktbibliothek nicht mehr erfüllen konnte. So fanden sich im Februar 1983 viele Freunde der Stadtbücherei zusammen, um einen Förderverein zu gründen. Im ersten Anlauf schrieben sich 27 Mitglieder ein.

 

 

Der erste Vorstand setzte sich folgendermaßen zusammen:


Erste Vorsitzende: Rosemarie Förthmann
Zweiter Vorsitzender: Josef Worms
Geschäftsführerin: Annegret Kemper
Beisitzer: Elisabeth Vietzke und Else Mücke.

 

Zu den Gründungsmitgliedern gehörten neben dem ersten Vorstand Christa Bartel, Jacqueline Morlot-Passadakis und Brigitte Sturm.


Folgende Hauptziele konnten der aktive Vorstand und zahlreiche engagierte Mitglieder des Fördervereins in den ersten 10 Jahren erreichen:

  • Umzug aus den Keller­räumen des Stüss­gen­­gebäudes in das neue Kulturhaus im Mai 1992. Hier erhielt die Stadt­büche­rei die lang ersehnten eigenen Räume (s. rechtes Bild). Auf rund 800 qm wurden Erwachsenenbücherei, Kinder- und Jugendbücherei und die Büros der Angestellten untergebracht.
  • Zahlreiche Veranstaltungen wurden vom Förderverein unterstützt oder angeboten.
  • Mit Hilfe werbewirksamer Öffentlichkeitsarbeit konnte eine Lobby für die Stadtbücherei aufgebaut werden.
Jülicher Nachrichten vom 19.02.1983
Jülicher Nachrichten vom 19.02.1983
Jülicher Volkszeitung vom 23.05.1985
Jülicher Volkszeitung vom 23.05.1985

 

 

 

 

Der Förderverein organisiert Flohmärkte, deren Einnahmen für Projekte bestimmt sind wie: Einrichten einer Puppenecke, Kauf von Großdruckbüchern für Senioren, Anschaffung von Bilderbuchkinos oder Finanzierung von Lesungen. Mitglieder des Fördervereines übernehmen Fahrdienste für Senioren, backen Kuchen für Büchereifeste und verkaufen Eintrittskarten für Veranstaltungen.

Jülicher Kurier vom 6.07.1983
Jülicher Kurier vom 6.07.1983
Jülicher Nachrichten vom 24.03.1984
Jülicher Nachrichten vom 24.03.1984
Jülicher Volkszeitung vom 14. Juni 1984
Jülicher Volkszeitung vom 14. Juni 1984

Jülicher Volkszeitung vom 22.05.1987
Jülicher Volkszeitung vom 22.05.1987
Jülicher Volkszeitung vom 15.04.1988
Jülicher Volkszeitung vom 15.04.1988
Jülicher Nachrichten vom 18.08.1992
Jülicher Nachrichten vom 18.08.1992
Jülicher Volkszeitung vom 25.01.1993
Jülicher Volkszeitung vom 25.01.1993

Büchereifest 1. Oktober 1993
Büchereifest 1. Oktober 1993
Jülicher Woche vom 4. Oktober 1993
Jülicher Woche vom 4. Oktober 1993
Jülicher Volkszeitung, 5.10.1993
Jülicher Volkszeitung, 5.10.1993