Benutzerumfrage zur Stadtbücherei Jülich

 

21.10.2014 bis 22.11.2014

 

Im Zeitraum vom 21.10. bis zum 22.11.2014 wird von der Stadtbücherei und dem Förderverein Stadtbücherei Jülich e.V. eine Umfrage zu den Themen Bibliotheksnutzung, Internetauftritt, Online-Katalog und Onleihe, Bestandsqualität, allgemeine Ausstattung und Service durchgeführt.

Da sich das Aufgabengebiet der Bibliothek in den letzten zwei Jahrzehnten stark verändert hat, ist es interessant für uns, Ihre persönliche Meinung zu den aktuellen Angeboten der Stadtbücherei Jülich zu erfahren. Bibliotheken sind wesentlich vielfältiger geworden. Sie sind heute Serviceeinrichtungen, die Medien jeglicher Art bereitstellen und sich das Internet zu Nutze machen. Über das Internet kann man auch auf den Katalog der Bibliothek (OPAC) zugreifen.

Das neueste Angebot der Stadtbücherei Jülich ist die Onleihe. Über diese können eBooks entliehen werden. Das ist ein ganz besonderer Service für Nutzer: Ausleihe zu jeder Zeit, automatische Rückgabe und keine Mahngebühren. Ebenfalls sehr kunden-freundlich ist der neue Kaffeeautomat im Lesecafé, den der Förderverein der Bücherei gespendet hat. Sie sehen, die Bandbreite der Neuerungen ist vielfältig. Es ist uns wichtig, Ihre Wünsche und Meinungen zu erfahren, damit die Stadtbücherei das Serviceangebot im gegebenen Rahmen der Ressourcen optimieren kann. Deshalb hoffen wir auf eine rege Teilnehme an der Benutzerumfrage.

 

Neugierig geworden? Dann können Sie den Fragebogen jetzt ausfüllen hier:

Die Auswertung der Benutzerumfrage vom 21.10.2014 erfahren Sie hier:

(Der Fragebogen wurde erstellt von Bibliothekarin (BA) Yvonne Schroiff.)


Neu in der Stadtbücherei Jülich!

 

Es können jetzt eBooks entliehen werden!

Die Stadtbücherei Jülich hat sich dem Projekt "Come in - Onleihe Region Aachen" angeschlossen. Damit bietet sie mit 11 weiteren Bibliotheken der Region die kostenlose Ausleihe von digitalen Medien an. Die Vorteile dieses neuen Angebots liegen auf der Hand:

  • Kostenlose Ausleihe zu jeder Zeit
  • Flexible Anpassung der Schrift
  • Automatische Rückgabe
  • Keine Mahngebühren.

Weitere detaillierte Informationen erhalten Sie per Handzettel oder Informationsbroschüre in der Stadtbücherei oder unter

www2.onleihe.de/region-aachen.

Der Förderverein Stadtbücherei Jülich e.V. hat dieses neue Angebot finanziell unterstützt.

 

Sie können eBooks, eAudios, eVideos und ePapers auf Ihre Geräte zuhause herunter- laden und nutzen. Es können bis zu 6 Medien gleichzeitig ausgeliehen werden. Ist ein Medium verliehen, dann können bis zu 3 Titel kostenlos vorgemerkt werden.


 

Neuanschaffungen finanziert vom Förderverein

 


Marlies Stechemesser mit dem neuen Medientrog
Marlies Stechemesser mit dem neuen Medientrog

Rechtzeitig zu Beginn der Sommerferien spendete der Förderverein der Stadtbücherei einen neuen Medientrog. Jetzt können die beliebten Hörbücher wieder übersichtlich einsortiert werden. Vorstandsmitglied Marlies Stechemesser erprobt die Funktionalität des neuen Möbelstücks und ist mit dem Ergebnis zufrieden.

 

 

Weitere Kantenhocker unten
Weitere Kantenhocker unten

Kantenhocker in der Stadtbücherei Jülich

 

In der Stadtbücherei Jülich schmücken viele hübsche und aparte  Kantenhocker Regale und Ausstellungsbereiche. Wie sind diese außergewöhnlichen Gesellen in die Bibliothek gelangt? Im Jahresbericht 2005 kann man unter der Rubrik "Öffentlichkeitsarbeit" folgende Mitteilung lesen:

 

"Die Ausstellung der 24 Kantenhocker zum Thema Fantasietiere, kreiert von zwei Grundkursen der Jahrgangsstufe 11 des Mädchen-gymnasiums Jülich, wurde im Oktober und November von vielen Besuchern der Bücherei bewundert. Elch, Drache, Ente, geflügeltes Pferd oder Löwe passten so gut in das Ambiente der Stadtbücherei, dass der Förderverein der Stadtbücherei beschloss, einen Teil der lustigen Gesellen zu ersteigern. Besonders gelungene Kantenhocker verschönern jetzt an markanten Stellen das Aussehen der Bücherei."

 

 

Im Anschluss an die Versteigerung transportierte das Vorstandsmitglied Barbara Hofzumahaus in einem kleinen Bus die Kantenhocker in die Stadtbücherei. Dort wurde sie schon von den restlichen Vorstandsmitgliedern und der Büchereileiterin erwartet, die dann vor Ort mit großem Vergnügen für jeden Kantenhocker einen passenden und dekorativen Platz aussuchten.